Notes on Blindness  ist eine interaktive Virtual-Reality-App, die begleitend zum Dokumentarfilm Notes on Blindness entwickelt wurde.

Auf Grundlage der Original-Aufzeichnungen von John Hull lässt die App den Nutzer in 6 Kapiteln immersiv an einer kognitiven und emotionellen Erfahrung der Blindheit teilhaben. Die technologischen Innovationen der virtuellen Realität und von Echtzeit-Videospielen machen dies auf beeindruckende Art und Weise möglich.

Die einzelnen Szenen beziehen sich auf Erzählmomente, eine Erinnerung oder einen Ort, die in John Hulls Audio-Tagebuch-Erzählung zu finden sind. Der immersive Eindruck in 3D-Echtzeit-Animation wird durch die räumliche Ton-Aufnahmetechnik noch vertieft.

Die App Notes on Bindness - mit der Technologie Unity 3D entwickelt - ist in englischer Fassung bereits für die Virtual-Reality-Headsets Samsung Gear verfügbar. Die App wird ab dem 12. Oktober ebenfalls in deutscher und französischer Fassung exisiteren.

Eine 360°- und Cardboardfassung für IOS und Android wird über den Apple Store und Google Play Store erhältlich sein.
Die Virtual-Reality-App Notes On Blindness wurde in einer Vorpremiere auf dem Sundance-Festival vorgestellt und war Gewinner des Storyscapes Award beim Tribeca Festival 2016 und des Alternate Realities Award des Sheffield Doc Fest 2016.

Notes On Blindness ist eine Produktion von Ex Nihilo, Archer’s Mark und Audiogaming in Koproduktion mit Arte France, mit Unterstützung des Tribeca Film Institute New Media Fund/Ford Foundation – Just Film, des Centre National du Cinéma et de l’Image Animée und der Region Midi-Pyrénées.